Traveldiary – Inselhopping auf den Seychellen

Wie versprochen möchte ich euch heute über den ersten Teil meiner Reise – dem Inselhopping auf den Seychellen – berichten.
 
Mittlerweile kommt mir die Zeit auf den Seychellen schon so wahnsinnig lange her vor, obwohl es noch nicht einmal vier Wochen her ist. Am 28.7. begann meine Reise nach Mahé, der Hauptinsel auf den Seychellen. Condor fliegt ab Frankfurt direkt ins Paradies. Da ich wegen des Parookaville Festivals und einigen beruflichen Verpflichtungen erst eine Woche später als die restliche Truppe fliegen konnte, „verpasste“ ich so die Hauptinsel der Seychellen.

Praslin

Nach der Landung am frühen Samstagmorgen ging es für mich direkt weiter nach Praslin. Da ich nicht soooo seefest bin, flog ich das erste Mal in meinem Leben mit einer Turboprob-Maschine. Was für ein tolles Erlebnis. Nach nur 15-minütiger Flugzeit landete ich wohlbehalten auf Praslin und wurde von meinen Mädels empfangen. Nach einem leckerem Frühstück auf unserer Veranda in Anne Possession begann auch schon der erste Tag im Paradies.
 
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Must Do’s

Anse Possession

Hier war unsere Unterkunft und wahrscheinlich verirrt sich niemand hier her, aber allein aufgrund des tollen Sonnenuntergangs und des wirklich malerischen Strandes sollte man zumindest einmal kurz halten :)

Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Anse Lazio & Anse Georgette

Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Die zwei Strände, die man auf Praslin gesehen haben sollte sind: Anse Lazio und Anse Georgette. Wobei mir zweiterer eindeutig besser gefallen hat. Dies könnte allerdings auch an dem leicht abenteuerlichen Weg gelegen haben, den wir gewählt hatte. Denn anstatt den bequemen Fußweg durch das Constance Hotel zu wählen, entschieden wir uns für den Weg über Stock und Stein etwas Abseits: Hierfür nehmt ihr vor der Einfahrt zum Hotel die kleine Straße rechts, die den Berg ein Stück hinaufführt. Am Wendepunkt der Straße ist ein kleines Bushäuschen, hier könnt ihr euer Auto abstellen und dann befindet sich der Wanderweg zum Anse Georgette direkt gegenüber. Achtung, dieser lässt sich leicht übersehen, wenn ihr mit dem Rücken zum Bushäuschen steht einfach gerade aus drauf los marschieren.

Uns begleitete etwas ungewollt ein Einheimischer, der anschließend natürlich eine recht ansehnliche Summe verlangte. Außer einem netten Trinkgeld hat er aber nichts bekommen, da wir ihn nicht darum gebeten hatten uns zu begleiten. Hier einfach standhaft bleiben und notfalls schon vorher klar machen, dass ihr die Strecke alleine bewältigen wollt. Allerdings würde ich diesen Weg nicht als Einzelperson empfehlen. Wir waren nur zu zweit und hatten kurzzeitig ein ungutes Gefühl, was aber auch an unserer unerwünschten Begleitung liegen könnte…
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Ach ja und festes Schuhwerk wäre auch zu empfehlen Mit Flip Flops ist es zwar möglich, allerdings auch zeitweise sehr beschwerlich
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Nachdem ihr den Wanderweg hinter euch gebracht habt, mit einer wirklich tollen Aussicht vom Berg aus, landet ihr am 18. Loch des Golfplatzes des Constance Hotel Ob das so beabsichtigt ist? Ich weiß es nicht Von da aus müsst ihr euch einfach in Richtung Meer halten, aber auf dem Hotelgelände gibt es noch genügend Hinweißschilder. Für den kompletten Weg solltet ihr in Etwa eine gute Stunde einplanen Zurück haben wir dann den einfacheren Weg durchs Hotel genommen…
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
 Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Curieuse Island & St. Pierre

Für den nächsten Tag und somit auch schon meinem Letzten auf Praslin, hatten die Mädels über den Vermieter unseres Hauses eine Tour zur Insel Curieuse und einem Schnorchelspot bei der kleinen Insel St. Pierre gebucht. Auf der Insel Curieuse leben Riesenschildkröten in freier Wildbahn und nachdem wir zunächst ein wenig Zeit am Strand verbringen konnten, erreichten wir nach einer kleinen Wanderung von ca. einer Stunde  die freilebenden Schildkröten. Was für unglaublich tolle Tiere.  Aber seht selbst.
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
 
Nach einem leckeren Barbecue fuhren wir zur kleinen Insel St. Pierre, wo wir schnorcheln konnten. Leider war das Meer sehr unruhig zu diesem Zeitpunkt und das Riff leider auch sehr zerstört, so dass wir nicht so viele Fische und tolle Korallen sahen. Aber allein der Ausflug zu Curieuse Island war unglaublich einmalig.
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
 

FOOD

Wahrscheinlich gibt es unglaublich viele tolle Restaurants auf der Insel, aber ich kann euch auf jeden Fall die Empfehlung für das Cafe des Art, das Restaurant des Hotels Le Duc, geben. Mit direkter Lage am Strand und unglaublich tollem Essen und Service. Allerdings dafür auch nicht günstig. Im ersten Stock befindet sich eine stylische Bar, wo man ebenfalls leckere Tapas essen kann. Wir haben beides getestet und waren sehr begeistert.

La Digue

Am nächsten morgen hieß es dann Abschied nehmen von Praslin, denn unsere Fähre nach La Digue ging um 10 Uhr. 
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Nach einer kurzen sehr wackeligen Überfahrt nach La Digue kamen wir für mich auf der schönsten Insel der Seychellen an. La Digue ist sehr klein, es fahren kaum Autos auf der Insel und man bewegt sich mit dem Fahrrad vorwärts. *-* Diese können für ca. 6€/Tag entweder im Hotel, beim Vermieter oder bei den Shops angemietet werden. Nachdem wir unsere tolle Unterkunft inmitten einer tollen Plantage bezogen hatten, schnappten wir uns unsere Räder und radelten erst einmal drauf los.
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog 

Must Do’s

Fahrradtour vom Jetty über die Nordspitze bis zum Osten der Insel

Eine wirklich malerische Strecke mit einer Bucht schöner als der anderen sieht man, wenn man vom Ortskern einmal bis in den Nordosten radelt. Vorbei an unzähligen tollen Strandabschnitten bis hin zum bekannten Lokal Chez Jules. Kurz danach endet die Straße und man genießt einen tollen Ausblick aufs Meer und die Anse Fourmis. Das Licht auf dem Rückweg kurz vor Sonnenuntergang war einfach atemberaubend.
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
 

Le Repaire 

Nach unserer kleinen Fahrradtour verbrachten wir den Nachmittag am Strand des kleinen Boutiquehotels. Das tolle an den Seychellen ist, dass man alle Facilitäten der Hotels inkl. Strandliegen etc. mitnutzen darf auch wenn man nicht Hotelgast ist. Und hier gab es eindeutig den leckersten Frappuchino den ich je getrunken habe…
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Anse Severe & die Nordküste

Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Am nächsten Tag fuhren wir recht früh schon zum Anse Severe und verbrachten dort den halben Tag, anschließend radelten wir erneut bis zum Nordosten zum Restaurant Chez Jules. Ein absoluter Tipp: Haltet unbedingt an der Anse Patates des Hotels Patatron, diese Bucht ist einfach nur traumhaft schön
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Anse Source D’Argent

Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Zu DEM Strand der Seychellen gelangt man durch einen kleinen Nationalpark (Eintritt 100 Rp.). Nachdem wir kurzzeitig ein wenig enttäuscht von dem berühmtesten Strand waren, änderte sich unsere Meinung schlagartig, nachdem wir die Weitläufigkeit des Strandes und die viele kleine tolle Plätze entdeckten. Wie zum Beispiel die tolle Schaukel und einen super süßen Stand an dem tagsüber frisches Obst und leckerere Drinks verkauft werden. Leider waren wir nur die letzte Stunde vor dem Sonnenuntergang hier und konnten somit nicht mehr allzu viel Zeit dort verbringen. Aber so durfte ich mal kurz Barkeeperin spielen
Fun Fact No. 1:
 
Ein Sonnenuntergang holt aus jedem die Selfiequeen raus
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog

Grand Anse – Petite Anse – Anse Coco

Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Für unseren letzten Tag auf La Digue hatten wir einen Schnorcheltrip gebucht, der jedoch leider aufgrund des schlechten Wetters ausfallen musste. Unser letzter Tag begann sehr windig und regnerisch und wir entschieden uns als Alternativprogramm für eine Tour zum Grand Anse mit anschließender Wanderung zur Petite Anse und Anse Coco. Drei sehr wilde Strände wo auch das Schwimmen verboten ist, aber der Ausblick und die raue Küste lohnen sich. Für die Wanderung von ca. einer 3/4 Stunde würde ich auch auf jeden Fall Turnschuhe empfehlen

Food

Hier möchte ich euch gerne einige Empfehlungen geben. Zum Einen müsst ihr unbedingt den Weg bis hin zu Chez Jules in Kauf nehmen und euch dort einen der leckeren frischen Säfte genehmigen. Besonders lecker war der Mangosaft und dazu ein frischer Obstsalat.
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
 
Günstiges und sehr leckeres Essen findet ihr bei Gala Takeaway, welcher auch im Gegensatz zu den anderen Takeaways recht lange am Abend geöffnet hat. Einen Abend haben wir im Restaurant des Hotels Le Repaire bei leckerster italienischer Küche verbracht, hier müsst ihr allerdings mindestens einen Tag im Voraus reservieren, aber es lohnt sich auf jeden Fall. Ihr sitzt im super schönen Garten des kleinen Boutiquehotels und bekommt ausgezeichnetes Essen serviert.

Unseren letzten Abend verbrachten wir im Restaurant Fishtrap. Wie der Name vermuten lässt handelt es sich bei der Spezialität des Hauses um Fisch. Und unsere Gerichte waren alle richtig lecker.
 
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
Le Domaine de L’Orangerie ist ein wirklich sehr schönes Hotel in direkter Nähe zum Hafen. Hier haben wir unsere Zeit bis zur Abfahrt unserer Fähre am wunderschönen Barbereich mit Blick aufs Meer verbracht. Und auch hier, obwohl wir keine Gäste des Hotels waren, wurden wir und unser Gepäck kostenfrei mit Buggies zum Anleger gebracht.
Travel-Guide-Seychellen-Inselhopping-Praslin-La-Digue-Paradies-Fahrrad-Strand-Palmen-Meer-Blog
 
Fun Fact No. 2
Auf Praslin angekommen setzten wir uns ins Taxi zum Flughafen, denn auch zurück wollten wir nicht auf den Turbopropflug verzichten Allerdings hätten wir diesen fast verpasst, denn ich hatte falsch auf unsere Boardingpässe geschaut und die Ankunftszeit auf Mahé als Abflugzeit gelesen und wir entspannten in aller Ruhe vor dem Flughafen in der Sonne bis auf einmal eine sehr aufgeregte und säuerliche Mitarbeiterin von Air Seychellen angerannt kam und uns suchte. Hupsiiii Im Eiltempo rannten wir mit ihr zurück zum „Terminal“ und huschten noch schnell ins kleine Flugzeug…

Die letzte Nacht auf den Seychellen verbrachten wir in der Nähe des Flughafens in einer sehr süßen privaten Unterkunft bevor es am nächsten Morgen nach Mauritius ging. Hierzu aber mehr in einem separaten Beitrag.

Tipps

Zeitplanung:

Die Mädels waren insgesamt 6 Tage auf der Hauptinsel, 5 Tage auf Praslin und 4 Tage auf La Digue. Zu Mahe kann ich nichts genaueres sagen, aber auf La Digue wäre ich gut und gerne noch länger geblieben, was mir auch meine Mädels bestätigten. Sie hätten gerne ihre Zeit auf der Hauptinsel verkürzt und die Zeit lieber auf La Digue verbracht.
 

Praslin:

Unbedingt einen Mietwagen buchen, die Insel ist sehr groß und ohne Auto kommt man sehr schwer von A nach B
den etwas mühsamen und versteckten Weg zur Anse Georgette nehmen
Mückenschutz nicht vergessen!
Ausflug zur Curieuse Island
 

La Digue:

Fahrrad mieten!
Evtl. eine Stirnlampe von zuhause aus mitnehmen, denn 90% der Räder haben kein Licht, allerdings ist es um 19 Uhr stockfinster auf der Insel
auch hier unbedingt an Mückenschutz denken
Frappuchino im Hotel Le Repaire
ein Besuch bei Chez Jules
 

Sonstiges:

Von Mahe nach Praslin mit einer der Turbopropmaschinen von Air Seychellen fliegen, kostet genauso viel wie die Fähre und das Erlebnis ist einmalig. Gerade auch in den Sommermonaten wo das Meer sehr unruhig ist und Seekrankheit keine Seltenheit ist.

Das Einkaufen auf den Seychellen ist sehr teuer, gerade Lebensmittel und Wasser sind weit über unserem Preisniveau. Darauf sollte man sich als Selbstversorger einstellen Die Preise in den Restaurants sind ungefähr auf deutschem Niveau.
 
Ich hoffe euch hat mein kleiner Travelguide über unsere Zeit auf den Seychellen gefallen und ich konnte euch einige Inspirationen und Tipps für einen Urlaub auf den Seychellen geben. Vielleicht habt ihr ja jetzt auch Lust einmal auf die Seychellen zu fliegen. Auch wenn es eigentlich eine typische Honeymoondestitnation ist, wir fanden es als Mädelsgruppe auch einfach super.

Ward ihr auch schon einmal dort? 

Have Fun & Be Happy

Eure

Kathi

Bleibt immer auf dem neusten Stand:

Bloglovin’ ♥ Facebook ♥ Instagram ♥ Pinterest

22 Comments

  1. Marlies August 26, 2017 / 1:33 pm

    Einfach nur wow Kathi!! Omg – ich bin so hin und weg von den Bildern und deiner Reise! :*

    • Kathi August 26, 2017 / 1:56 pm

      Danke meine Liebe! Bei der Durchsicht der Bilder bin ich auch direkt wieder ins schwärmen gekommen 😍

  2. L♥ebe was ist August 27, 2017 / 8:44 am

    meine liebe Kathi,
    ich kann auch nur sagen, dass ich schon mega neugierig war auf deinen Bericht! von den Seychellen habe ich doch irgendwie noch nicht so viel gehört oder gesehen, daher ist das erst recht interessant.
    und deine Fotos sprechen wirklich für sich! wie klar und blau ist bitte das Wasser!!!
    könnte auf jeden Fall auch mal in Betracht gezigen werden … wie cool auch, dass auf der Insel La Digue mit dem rad fahren kann

    hab noch ein tolles Wochenende meine Liebe,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    • Kathi August 28, 2017 / 9:56 am

      Das Meer und die Strände waren wirklich einfach nur zauberhaft, da muss ich dir zustimmen Tina. Ich glaube so viele Türkistöne habe ich noch nie gesehen. Und witzigerweise standen die Seychellen auch gar nicht auf meiner Liste. Jetzt bin ich aber mehr als froh, dass ich diesen Trip gemacht habe

  3. Sarah August 27, 2017 / 9:46 am

    Oh man da ist ja wirklich ein Strand Traumhafter als der andere! Und die Begegnung mit der Schildkröte war sicher so toll und aufregend

    • Kathi August 28, 2017 / 9:57 am

      Oh ja die Schildis waren einfach zauberhaft. Solch wunderbare Wesen, man fühlt sich irgendwie direkt in die Steinzeit zurückversetzt. Und die Strände sind wirklich einfach nur wunderschön gewesen

  4. Sassi August 27, 2017 / 3:19 pm

    Wow, einfach nur traumhaft Ich will schon ewig unbedingt mal auf die Seychellen aber bis jetzt hat es noch nie geklappt, aber vielleicht ja nächstes Jahr
    Hab einen wundervollen und entspannten Sonntag,
    Liebste Grüße,
    Sassi

    • Kathi August 28, 2017 / 9:58 am

      Oh ja behalte das Ziel auf jeden Fall auf deiner Travelbucketlist meine Liebe. Du wirst begeistert sein

    • Kathi August 28, 2017 / 9:58 am

      Max und du solltet es auf jeden Fall mal in Betracht ziehen meine Liebe! Es ist wirklich einfach nur traumhaft *-*

    • Kathi August 28, 2017 / 7:18 pm

      Danke meine Liebe. Bei der Bearbeitung der Bilder bin ich auch direkt wieder ins Schwärmen geraten. Es war wirklich einfach traumhaft dort

    • Kathi August 31, 2017 / 1:51 pm

      Hihi Ja, ich habe mir mal ausnahmsweise richtigen Urlaub gegönnt und glaube mir es war einfach großartig

  5. Tina August 31, 2017 / 8:19 am

    Omg mal ganz abgesehen von den süßen Schildkröten und Sonnenuntergängen- die Strände dort sind ja echt ein Traum!!! Kitschiger geht es wohl kaum und trotzdem so atemberaubend schön!! Tolle Bilder meine Liebe und ich muss dich dann nochmal im Detail nach den Unterkünften fragen…

    Xxx
    Tina

    http://Www.styleappetite.com

    • Kathi August 31, 2017 / 1:53 pm

      Ich sag es dir… Man kommt sich teilweise wirklich vor als ob man träumt. Aber es war wirklich genial und wegen der Unterkünfte sprechen wir zwei dann noch mal im Detail

  6. Eve September 4, 2017 / 11:39 am

    Liebe Kathi,

    was für wunderschöne Eindrücke! Ich bin richtig hin und weg. Wie türkis kann Wasser bitte sein??? Einfach nur mega schön.
    Danke für die tollen Tipps. Dann muss ich wohl auch mal auf die Seychellen.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Kathi September 5, 2017 / 12:58 pm

      Wahnsinn, oder? Wir standen auch einfach sehr sehr oft fassungslos am Strand und haben einfach minutenlang aufs Meer geschaut so wunderschön sah es aus…
      Die Seychellen sind wirklich eine tolle Destination

  7. Denise September 6, 2017 / 6:50 am

    Traumhaft, was für schöne Bilder. Gerade jetzt, wo der Sommer zu Ende geht habe ich wieder totales Fernweh… Leider keinen Urlaub mehr. Schluchtz, also muß ich die Durststrecke Herbst/Winter hier überstehen.
    Hattest bestimmt ne super schöne Zeit…
    Viele Grüße Denise

    • Kathi September 6, 2017 / 9:41 am

      Ich werde sie auch hier überstehen müssen… Das schaffen wir gemeinsam meine Liebe

    • Kathi September 12, 2017 / 2:11 pm

      Oh thank you so much for your compliment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.